Standort Seiffen
Link zur Site
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft des Erzgebirgskreises
Bärensteiner Straße 2 - 09456 Annaberg-Buchholz - Telefon: (03733)4262-00 - Fax: (03733) 4262-16 - E-Mail: s.sekretariat-bszana@tira.de
Banner 5

 

Holzspielzeugmacher- und Drechslerschule Seiffen

 

Im Jahre 1995 wurde die Holzspielzeugmacher- und Drechslerschule als Außenstelle des Berufsschulzentrum Zschopau eröffnet.

Die Eröffnung dieser Ausbildungsstätte war ein wichtiger Schritt zur endgültigen Anerkennung und Erhaltung des traditionellen und erzgebirgstypischen Berufes des Holzspielzeugmachers als staatlich anerkannter Ausbildungsberuf.

In der Schule findet die theoretische Ausbildung für Drechsler und Holzspielzeugmacher statt. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Lehrbetrieben. Für den Holzspielzeugmacher ist aber auch die praktische Ausbildung in der Außenstelle möglich.

Diese praktische Ausbildung erfolgt als Verbundausbildung unter der fachlichen Regie des Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. Bewährte Handwerksmeister vermitteln dabei ihr hohes Wissen und Können an die Lehrlinge.

Die Holzspielzeug- und Drechslerschule Seiffen wird neben der Berufsausbildung auch für Fortbildung und Meisterausbildung sowie als Schauwerkstatt viele interessierte Gäste des Erzgebirges genutzt. (1. und 3. Advent)

 

Seiffen web

Beruf: Holzspielzeugmacher

Flyer Berufswunsch Holzspielzeugmacher

Anfragen richten Sie bitte an das:
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft des Erzgebirgskreises
Bärensteiner Straße 2
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: (03733) 426200
Telefax: (03733) 426216

schulleitung@bsz-zschopau.de
oder
Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik und Wirtschaft des Erzgebirgskreises - Standort Seiffen
Hauptstraße 112
09548 Kurort Seiffen

Telefon: (037362) 8355
Telefax: (037362) 76350

schulleitung@bsz-zschopau.de

Link zu Google Maps

AKTUELLES
29.06.2015 FP-MAB Foto Jan GörnerDer Drechsler-Beruf soll zum immateriellen Kulturerbe werden
Köhlerhandwerk, Orgelbau und Falknerei stehen bereits auf der Liste. Der Drechsler-Beruf soll ebenfalls geschützt werden. Das hat die Bundesinnung bei ihrer Jahresversammlung am Wochenende in Olbernhau beschlossen. Von Torsten Schilling erschienen am 29.06.2015 FP-MAB

27.11.2015 FP - Alles Hand und Rauch - Foto Kristian HahnAlles Hand und Rauch - Von Gabriele Fleischer erschienen am 27.11.2015 FP - 28 junge Leute erlernen in Sachsen den Beruf des Holzspielzeugmachers. Die Seiffener Volkskunst produziert zu 90 Prozent fürs Weihnachtsgeschäft. Kräftig drückt Conny Kohlmann die mit Leim benetzten Arme des später räuchernden Oberförsters an. Eine aus Holz gefertigte Lehre zeigt ihr die richtige Höhe. Auch bei einer Holzfigur müssen die Arme an der richtigen Stelle sitzen. ...weiter lesen

Unterrichtszeiten Seiffen 2013
website design software
Impressum
© BSZ ETW Erzgebirge 2017

leftIcon

Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. (Einstein)

rightIcon

[Home] [Ausbildung] [Information] [Kontakt] [Standort Seiffen] [Standort Zschopau]